Das Quality-IT-Team ist myFactory-Partner

Das Quality-IT-Team ist myFactory-Partner

Service Pack 1076 für Version 5.2 veröffentlicht

Das Unternehmen myFactory hat für Ihr Cloud-ERP Produkt myFactory.BusinessWorld ein neues Service Pack mit der Nummer 1076 für die Version 5.2 herausgebracht. Die Highlights präsentiert Ihnen in diesem Video Marco Gerlach, Entwicklungsleiter der myFactory.

ERP aus der Cloud: Die Highlights der Cloud-ERP-Lösung:

  • Workflow
  • Dokumentensuche
  • EK-Positionen hinzufügen
  • Bestellmahnungen
  • Lieferübersicht/Lieferstapel
  • Artikelgruppenkennzeichen

Marktanalyse: Besonders bei kleinen Unternehmen kommt ERP aus der Cloud an.

Dieser Artikel von der Computerwoche liefert einen interessanten Einblick zum Thema ERP aus der Cloud:

Die neuen Anbieter von ERP aus Cloud stagnieren bei ca. 50%. Dies ist nicht verwunderlich, da die ERP-Hersteller nur mit erheblichen Mehraufwand eine klassische Client-Server-Applikation webfähig machen können. Die Anbieter, die eine stabile Lösung anbieten wollen, werden eine komplett neues Produkt programmieren und brauchen damit auch entsprechen Ressourcen und Zeit um die notwendige Funktionstiefe – bzw. -breite für ein marktfähiges Produkt zu erhalten. Es ist davon auszugehen, dass auch in Zukunft nicht bedeutend mehr Hersteller für ERP aus der Cloud dazukommen werden.

Die Anzahl der ERP aus Cloud Installation nehmen aber stetig zu. Wie man im Artikel lesen kann, hat ein ERP-Produkt einen durchschnittlichen Lebenszyklus von 10-15 Jahren. Da viele Produkte zum Jahre 2000 angeschafft wurden, entsteht nun eine kleine Welle an Neuanschaffungen. Dank dem Angebot von Cloud-Produkten werden auch diese bei der ERP-Auswahl berücksichtigt. Dabei haben ERP-Lösungen aus der Cloud einige entscheidende Vorteile: 3 Gründe für die Cloud-ERP von myFactory lesen Sie hier.

 

Haben Sie Fragen zur neuen Version der myFactory.BusinessWorld?

Dann kontaktieren Sie uns vom Quality-IT-Team, wir sind Spezialisten für kaufmännische Softwarelösungen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

 

Service Pack 894 für Version 5.2 veröffentlicht

Das Unternehmen myFactory hat für Ihr Produkt myFactory.BusinessWorld ein neues Service Pack mit der Nummer 894 für die Version 5.2 herausgebracht. Die Highlights präsentiert Ihnen in diesem Video Marco Gerlach, Entwicklungsleiter der myFactory:

Weitere Informationen zur myFactory.BusinessWorld finden Sie hier:

 

3 gute Gründe für myFactory.ERP

Übersichtlicher Artikelstamm

Ob Dienstleistungsartikel oder klassische Handelsware, mit oder ohne Seriennummern und Chargen. Sie können Ihre Artikel genauer in myFactory kennzeichnen. Alle Einstellung nehmen Sie direkt im Artikelstamm vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen bietet myfactory auch die Möglichkeit, einen Artikel gleichzeitig als seriennummern- und chargenpflichtig zu kennzeichnen. Erscheint Ihnen der Einsatz einer eigenen Finanzbuchhaltung als zu komplex, können Sie die OP-Verwaltung und das Mahnwesen nutzen, welche Bestandteile von myfactory.ERP sind.

Artikelstamm in myFactory.BusinessWorld ERP

Artikelstamm in myFactory.BusinessWorld ERP

Intuitive Belegerfassung

Lange Schulungszeiten in einer neuen ERP-Lösung gehören mit myFactory der Vergangenheit an. Kaufmännisch versierte Anwender erfassen in der Belegerfassung, die einem Briefformular nachempfunden ist, schnell und unkompliziert die Verkaufs- oder Einkaufspositionen. Positionen können durch individuelle Texte, Zwischensummen, Gruppierung, etc. ergänzt werden. Alternativ steht die Belegschnellerfassung zur Verfügung, die tabellenorientiert arbeitet. Die Unternehmensprozesse wie Lagerbuchungen laufen konfigurierbar im Hintergrund ab.

Belegerfassung in der myFactory.BusinessWorld ERP

Belegerfassung in der myFactory.BusinessWorld ERP

Informative Auswertungen

Eine Mandantenverwaltung, die in myFactory Betriebsstättenverwaltung genannt wird, ermöglicht die Abbildung von verschiedenen Unternehmensstrukturen. Daten können mandantenübergreifend oder mandantenbezogen gespeichert werden. Auf Knopfdruck können diese Daten dennoch konsolidiert abgefragt werden.
Informative Auswertungen in der myFactory.Businessworld ERP

Informative Auswertungen in der myFactory.Businessworld ERP

 

Haben Sie Fragen zur neuen Version der myFactory.BusinessWorld?

Dann kontaktieren Sie uns vom Quality-IT-Team, wir sind Spezialisten für kaufmännische Softwarelösungen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Wer eine Rechnung in das EU-Ausland versendet muss nach dem Prinzip des Reverse-Charge-Verfahren keine Umsatzsteuer ausweisen und abführen. Das heißt aber nicht, dass der Kunde keine Umsatzsteuer zahlen muss. Damit dies alles seine Ordnung hat, ist der Kunde verpflichtet diese Steuern direkt im Heimatstaat abzuführen. Damit dies sichergestellt ist, melden EU-Unternehmen ihre Rechnungen ins Ausland via Zusammenfassender Meldung (ZM), sodass europaweit eine entsprechende Datenmenge zum Abgleich entsteht.

UST-ID Prüfung in Bezug auf die Zusammenfassende Meldung (ZM)

Bei dieser Zusammenfassenden Meldung ist es wichtig, die korrekte UST-ID des Kunden anzugeben. Im Umkehrschluss muss das Unternehmen bei Rechnungstellung die UST-ID auch wissen und auf Korrektheit prüfen. Eine fehlende Prüfung oder eine ungültige UST-ID kann dazu führen, dass Sie als Unternehmen die Umsatzsteuer für diese Rechnung selbst tragen müssen.

Eine Möglichkeit die UST-ID zu prüfen ist die direkte Abfrage über das MwSt-Informationsaustauschsystem (MIAS) der Europäischen Kommission, bei der man die Umsatzsteuer-ID mit Länderkürzel des eigenen Unternehmens und die des Kunden eingibt. Die Überprüfung geschieht dann unmittelbar. Den Vorgang der Prüfung inkl. das Ergebnis sollte man entsprechend dokumentieren. So kann bei einer späteren Prüfung der Nachweis erbracht werden, seine Aufgabe korrekt erledigt zu haben.

Negative UST-ID Prüfung

Fällt die Prüfung negativ aus, so steht es dem Unternehmen frei, die entsprechende Umsatzsteuer zu berechnen. Der Kunde kann diese wiederum über das Vorsteuervergütungsverfahren zurück erstatten.

Cloud ERP unterstützt bei der UST-ID Prüfung

Die myFactory.Businessworld bietet mit der EU USt.ID Prüfung ein Modul zur automatischen UST-ID Prüfung an.

EUUStID Prüfung in der myFactory

EUUStID Prüfung in der myFactory

Dieses Modul ist sehr hilfreich, da je nach Einschränkung viele Datensätze gleichzeitig geprüft werden können. Diese Funktion spart durch die Automatisierung enorm an Arbeitszeit ein und bringt Sicherheit im Prüfprozess.

Gleichzeitig kann ein spezieller Schalter in den EU-Länder aktiviert werden, der eine automatische Grundprüfung beim Speichern von Kunden und Lieferanten aktiviert.

EU UStID-Prüfung bei EULändern in der myFactory

EU UStID-Prüfung bei EULändern in der myFactory

Mit dem Schalter „EUUStID prüfen“ prüft die myfactory beim Speichern eines Kunden- oder Lieferantendatensatzes, ob die eingegebenen Umsatzsteuer-ID der entsprechenden Formatvorgabe entspricht und ob auch ein EU-Land ausgewählt wurde.

Effiziente Geschäftsprozesse mit Cloud ERP

Mit der myFactory.Businessworld haben Sie ein cloudbasiertes ERP-System, mit dem Sie Ihre Geschäftsprozesse online im Griff behalten. Egal wo Sie sich auf der Welt befinden, mit einer Internetverbindung können Sie Ihre Arbeit erledigen. Die ERP-Software können Sie kostengünstig in der Public Cloud betreiben oder extra sicher in der Private Cloud.

Haben Sie Fragen zur neuen myFactory.BusinessWorld 5.2?

Wir vom Quality-IT-Team aus Garching bei München unterstützten Sie gerne bei all Ihren Fragen rund um das Thema ERP, CRM und Warenwirtschaft. Kontaktieren Sie uns und hinterlassen Sie hier einfach Name, Telefonnummer und e-Mail:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht