Die mesonic WinLine kann perfekt mit der Tastatur bedient werden. Der Gebrauch der Maus ist nicht notwendig, auch wenn Sie unterstützt wird.

Je länger man mit der mesonic WinLine arbeitet, desto mehr werden Sie auf die Tasturbedienung umsteigen. Die wichtigsten Tastenkombinationen haben wir hier zusammengestellt:

Tastenkombinationen

F1

Mit F1 erfolgt der Hilfe-Aufruf. Wenn man sich in einem Eingabefeld befindet, erhält man die Hilfe zu diesem Fenster.

F2

Wird in einem Textfeld die F2-Taste gedrückt, so wird der Cursor auf die letzte Position im Textfeld gesetzt.

STRG + F2

Es wird der WinLine Taschenrechner aufgerufen. Mit Hilfe dessen können alle Grundrechnungsoperationen durchgeführt werden.
Durch Drücken der Z-Taste erhält man eine Zwischensumme, durch Drücken der E-Taste wird eine Endsumme gebildet und durch Drücken der Tastenkombinationen ALT + L (Button „Löschen“) werden alle Eingaben gelöscht.

F3

Diese Taste hat verschiedene Funktionen, je nach Fokus:

  • Befindet man sich in einem Datumsfeld, wird das aktuelle Datum eingefügt.
  • Befindet man sich in einem numerischen Feld, wird der zuletzt errechnete Wert des Taschenrechners eingefügt.
  • Befindet man sich in einem Textfeldkann ein Kurztext eingegeben werden, welcher durch Drücken der F3-Taste in einen Langtext umgewandelt wird.
  • Befindet man sich in einem Multiline-Feld so wird beim drücken der F3-Taste die Funktion „Wörterbuch“ aktiviert. Es werden alle Wörter angezeigt, welche dem bereits eingegebenen Text entsprechen.
  • Sonderfunktion: Beim Buchen oder im Zahlungsverkehrt wird mit der F3-Taste der Skontobetrag bzw. der Restbetrag übernommen.

STRG + F3

Diese Tastenkombinationen wird bei der Buchung von Zahlungen (DK, KZ) verwendet. Befindet man sich im Buchungsfenster im Feld „Zahlung“ des Fakturenausgleiches, kann sofort der gesamte Buchungsbetrag als Zahlungsbetrag ins Zahlungsfeld übernommen werden. Gleichzeitig wird ein vorgeschlagener Skontobetrag im Feld „Skonto“ automatisch auf Null gesetzt.

STRG + Leertaste

Mit dieser Tastenkombinationen kann in einem Multiline-Feld – sofern die Option Wörterbuch aktiviert ist – eine Liste aller Wörter des Wörterbuchs abgerufen werden.

F4

Mit F4 führen Sie den Button „Abbruch“ bzw. „Vergessen“ aus.

F5 / F12 STRG + RETURN

Mit F5 / F12 STRG + RETURN führen Sie den Button „OK“ bzw. „Speichern“ aus.

STRG + F5

Mit dieser Tastenkombinationen kann in vielen Stammdatenfenstern, in denen auch die so genannten VCR-Buttons vorhanden sind (Schaltflächen, mit denen man zwischen den Datensätzen blättern kann), eine Zwischenspeicherung durchgeführt werden. Damit wird zwar der Datensatz gespeichert, das Fenster bleibt aber bestehen und der Inhalt wird nicht geleert. Bei dieser Art der Speicherung werden aber trotzdem alle Plausibilitätsprüfungen durchgeführt.

Hinweis
Bei der Belegerfassung kann mittels STRG + F5 der Beleg gespeichert werden.

F6

Mit F6 können Sie folgende Funktionen nutzen:

  • In Fenstern mit dem Button „Weiter“ wird in den nächsten Schritt gewechselt.
  • Wenn der Fokus in einer Tabelle liegt, kann mit Hilfe der Taste eine Suche ausgelöst bzw. weitergesucht werden.

STRG + F6

Wenn man sich in einem Fenster befindet, in dem man über F6 (Weiter-Button) in das nächste Fenster gelangt, dann wird die Suche in der Tabellenspalte und das Weitersuchen mit STRG + F6 ausgelöst.

F7

Wenn die Ansicht einer Tabelle zu klein ist, kann durch Drücken der F7-Taste die Tabelle so vergrößert werden, dass sie sich an das Fenster anpasst. Beim Veralssen der Tabelle oder durch nochmaliges Drücken der F7-Taste wird die Tabelle wieder in die ursprüngliche Größe gewandelt.

F8

In der Belegerfassung kann mit der F8-Taste

  • die Preisinformation (Fokus in der Spalte „Preis“)
  • das Reservierungsfenster (Fokus in der Spalte „Artikelnumme“ – nur bei manueller Reservierung)

geöffnet werden.

F9

Die F9-Taste hat verschiedene Funktionen. Dies hängt vom jeweiligen Fenster ab.

  • In einem Eingabefeld mit Lupe wird mit F9 der Matchcode aufgerufen.
    In der Belegerfassung (Register „Mitte“) wird auf dem Feld „Bezeichnung“ auch ein Lupen-Symbol dargestellt. Dort bewirkt die F9-Taste einen Wechsel in das Register „Detailinfo“.
  • In der Belegerfassung wird beim Fokus im Feld „Menge“ (Register „Mitte“) die Zeilenformel (sofern hinterlegt) aufgerufen.
  • Im Buchungsprogramm kann im Feld „Buchungstext“ das Notizfeld aufgerufen.
  • In einem Datumsfeld wird der Kalender aufgerufen.

F10

Der Fokus wird in die WinLine Menüleiste gelegt.

(Buchstabe)

Öffnet einen Programmpunkt aus dem geöffneten Menüleiste, bei welchem der Buchstabe unterstrichen ist.

TAB-Taste

Mit der TAB-Taste kann zwischen den einzelnen Eingabefeldern (vorwärts) gewechselt werden.
Hinweis: Eine Tabelle gilt auch als ein Eingabefeld.

SHIFT + TAB-Taste

Mit SHIFT und der TAB-Taste kann rückwärts zwischen den einzelnen Eingabefeldern gewechselt werden.

RETURN-Taste

Mit der RETURN-Taste kann ebenfalls zwischen den einzelnen Eingabefeldern gewechselt werden (vorwärts), allerdings kann die RETURN-Taste auch in Tabellen verwenden werden (im Gegensatz zur TAB-Taste).

STRG + (Buchstabe)

Durch Drücken der Tastenkombination STRG und eines entsprechenden Buchstaben (dieser wird im Menü neben dem Programmpunkt angezeigt) kann ein Programmpunkt direkt aufgerufen werden. Zum Beispiel ruft Strg + P (^P) den Personenstamm auf.

STRG + (Zahl)

Im Programm WinLine START kann mit Hilfe dieser Kombination zwischen den Cockpits gewechselt werden.

  • 1 – Cockpit 1
  • 2 – Cockpit 2
  • 3 – Cockpit 3
  • 4 – Cockpit 4
  • 5 – Cockpit 5
  • 6 – Cockpit 6
  • 7 – Cockpit 7
  • 8 – Cockpit 8
  • 9 – Cockpit 9
  • 0 – CRM Ready to Go

ALT + (Zahl)

Mit ALT und einer Zahl kann zwischen den Applikation gewechselt werden:

  • 0 – WinLine START
  • 1 – WinLine Finanzbuchhaltung
  • 2 – WinLine Fakturierung
  • 3 – WinLine Lohn
  • 4 – WinLine LIST
  • 5 – WinLine Kostenrechnung
  • 6 – WinLine Anlagenbuchhaltung
  • 7 – WinLine INFO
  • 8 – WinLine Produktion

ALT + (Buchstabe)

Durch diese Tastenkombination können in Programmen Buttons bzw. Register angesprochen werden. Der Buchstabe mit dem der Button bzw. Register angesprochen werden kann ist unterstrichen.

STRG + ESC

Mit STRG + ESC kann die Menüstruktur des Windows START-Buttons geöffnet werden, womit neue Programme gestartet werden können.

STRG + TAB

Mit dieser Tastenkombination kann man zwischen geöffneten Fenstern innerhalb von WinLine wechseln.

STRG + F1

Mit STRG + F1 kann die Multifunktionsleiste (Ribbons) ein- bzw. ausgeblendet werden.

SHIFT + F1

Mit SHIFT + F1 springen Sie in die Menüpunktsuche.

 

Haben Sie Fragen zur mesonic WinLine?

Wir vom Quality-IT-Team aus Garching bei München unterstützen Sie gerne bei all Ihren Fragen rund um das Thema ERP, CRM und Warenwirtschaft. Kontaktieren Sie uns und hinterlassen Sie hier einfach Name, Telefonnummer und e-Mail:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Steps Business Solution: Wichtige Tastenkombinationen für Ihr ERP-System im Mousepad-Format

Steps Business Solution: Wichtige Tastenkombinationen für Ihr ERP-System im Mousepad-Format

Tastenkombinationen im ERP-System verwenden

Die wichtigsten Funktionen im ERP-System sind über Shortcuts erreichbar. Den gesamten Artikel finden Sie auch hier zum Download: Wichtige Shortcuts im ERP-System Steps Business Solution.

 

Was sind Shortcuts?

Shortcuts sind Tastenkombinationen, mit dem man in einer Software, Befehle und Aktionen ausführen kann, ohne die Maus als Eingabemedium zu benutzen. Shortcuts werden oft auch als hot keys bezeichnet. Das deutsche Pendant lautet Tastaturkombinationen, Tastaturbefehle oder Tastenkürzel. Der Vorteil dieser Bedienung liegt in der erleichterten Bedienung, so dass die Hand nicht mehr zur Maus muss und so das gesamte ERP-System mit der Tastatur bedient werden kann. Dieses Vorgehen ermöglicht auch eine schnellere Eingabe von Daten.

Ein Tastaturbefehl kann aus mehreren Tasten bestehen. Kombinationen werden meist mit dem „+“ dokumentiert. Diese Schreibweise hat sich in den meisten Dokumentationen durchgesetzt.

Shortcuts in ERP-Systemen beinhalten in der Regel Sondertasten (Strg, Alt, …), um sie von der normalen Texteingabe abgrenzen zu können. Abhängig von der Tastatur kann die Sondertaste Strg auch Ctrl bedeuten. Umschalt wird ebenfalls in nicht deutschsprachigen Dokumentationen mit Shift umschrieben.

 

Funktion mit Shortcuts im ERP-System aufrufen

F2: LookUp; gekennzeichnet und ebenfalls aufrufbar durch einen Mausklick auf die neben dem Feld positionierte LookUp-Schaltfläche

F5: Aktualisieren; der Ordnerliste, der Feldansicht oder Tabellenansicht

F7: Rechtschreibung und Grammatik prüfen; nur in einem formatierbaren Textfeld

F9: Berechnen, Ermitteln, Kalender oder Textfeld öffnen oder sonstige Feldaktion; gekennzeichnet und ebenfalls aufrufbar durch eine neben dem Feld positionierte Ermitteln-Schaltfläche (z. B. zum Ermitteln eines Match- oder des Sortcodes, Aufruf eines Kalenders, des E-Mail-Client oder des Internet Browsers, Öffnen eines RTF-Textfeldes bzw. Memo-Textfeldes)

 

Daten mit Shortcuts im ERP-System bearbeiten

STRG+N: <Datei> / <Neu> neuen (Master-)Datensatz einfügen

STRG+UMSCHALT+N: <Datei> / <Neu> / <1. Master/Detail-Objekt, neu> neuen Datensatz in erste Master/Detail-Tabelle einfügen

STRG+O: <Datei> / <Öffnen> Datensatz suchen

STRG+S: <Datei> / <Speichern> Datensatz speichern

STRG+D: <Datei> / <Löschen> Datensatz löschen

STRG+UMSCHALT+D: <Datei> / <Löschen> / <1. Master/Detail-Objekt, löschen> neuen Datensatz in erste Master/Detail-Tabelle löschen

STRG+P: <Datei> / <Drucken> Drucken

STRG+UMSCHALT+M: <Datei> / <Senden an…> Datensatz senden an …

STRG+SHIFT+O: Datensatz suchen (Objektübergreifend)

 

Feldinhalte mit Shortcuts im ERP-System bearbeiten

STRG+X, UMSCHALT+ENTF: <Bearbeiten> / <Ausschneiden> Markierung ausschneiden in die Zwischenablage

STRG+C, STRG+EINFG: <Bearbeiten> / <Kopieren> Markierung kopieren in die Zwischenablage

STRG+V, UMSCHALT+EINFG: <Bearbeiten> / <Einfügen> Inhalt der Zwischenablage einfügen

ENTF <Bearbeiten> / <Markierung löschen> Markierung löschen; Zeichen rechts des Cursor löschen

STRG+A: <Bearbeiten> / <Alles markieren> alles markieren

 

Hilfe mit Shortcuts im ERP-System aufrufen

F1: <?> / <Steps Business Solution Hilfe> Steps Business Solution Hilfe

UMSCHALT+F1: <?> / <Direkthilfe> Direkthilfe, Feldhilfe

 

Memofeld mit Shortcuts im ERP-System formatieren

STRG+A: alles markieren

STRG+E: <Bearbeiten> / <Format> / <zentriert> Absatz zentriert

STRG+L: <Bearbeiten> / <Format> / <linksbündig> Absatz linksbündig

STRG+R: <Bearbeiten> / <Format> / <rechtsbündig> Absatz rechtsbündig

STRG+TAB: Tabulator

STRG+UMSCHALT+F: <Bearbeiten> / <Format> / <Fett> Schriftschritt fett

STRG+UMSCHALT+K: <Bearbeiten> / <Format> Schriftschritt kursiv

STRG+UMSCHALT+U: <Bearbeiten> / <Format> / <Unterstrichen> / <Kursiv> Schriftschritt unterstrichen

STRG+UMSCHALT+L: keiner Aufzählungszeichen vor aktuellen Absatz einfügen sowie einstellen bzw. umschalten (dabei wird mit jedem weiteren Drücken dieser Tastenkombination zwischen den Aufzählungszeichen „Punkt“, „arabischer Zahl“, „kleinen Buchstaben“, „großen Buchstaben“, „römischer Zahl mit kleinen Buchstaben“, „römischer Zahl mit großen Buchstaben“ sowie „keine Anführungszeichen“ umgeschaltet)

 

In der Tabellenansicht kann ein Texteditor-Fenster geöffnet werden. Hierzu kann auf das kleine Icon geklickt werden, die Tasten F2, F9 oder die Leertaste verwendet werden. Unterschied zwischen F2/F9 und Leertaste ist, dass bei Verwendung der Leertaste die Formatierungen entfernt werden, bei F2/F9 bleiben sie erhalten.

 

Datumsfeld mit Shortcuts im ERP-System bearbeiten

In einer Datumszelle kann ein Datum ganz einfach eingegeben werden. So genügt es, lediglich einen Teil des gewünschten Datums einzugeben; die Applikation ergänzt automatisch den Rest.

 

Beispiele:

An einem 15.02.2009 wird eine Eingabe von „8“ als Datum automatisch als Tag interpretiert und in den „08.02.2009“ umgewandelt.

 

Eine Eingabe von 3 oder 4 Ziffern hintereinander wird automatisch mit Trennzeichen „.“ formatiert und als „TT.M“ bzw. „TT.MM“ interpretiert; eine Eingabe von „10.2“ als Datum wird automatisch als Tag und Monat interpretiert und in den „10.02.2009“ umgewandelt.

 

Eine Eingabe von 5, 6 oder 8 Ziffern hintereinander wird automatisch mit Trennzeichen „.“ formatiert und als „TT.MM.J“, „TT.MM.JJ“ bzw. interpretiert; eine Eingabe von „10.2“ als Datum wird automatisch als Tag und Monat interpretiert und in den „10.02.2009“ umgewandelt.

 

Die Eingabe einer größeren Zahl als die Tagesanzahl des aktuellen Monates wird als in den Folgemonat hinein addierte Tagesanzahl interpretiert. Eine Eingabe von „28“ als Datum wird wie oben geschildert automatisch als Tag interpretiert und in den „28.02.2006“ umgewandelt, eine Eingabe von „40“ jedoch als 28+12 Tage interpretiert und in den „12.03.2006“ umgewandelt.

 

 

Tastenkombination für Datumseingaben

V: Datum von vorgestern

g oder y: Datum von gestern

h oder t: Datum von heute

m: Datum von morgen

ü: Datum von übermorgen

w und zweistellige Zahl: Datum der zukünftigen Kalenderwoche, Wochentag des Datums ist im Objekt „Mandant“ (Kalenderwoche Starttag) einstellbar

ww und vierstellige Zahl: Datum der Kalenderwoche + zweistelliges Jahr

Pfeil nach oben/unten mit einer Taste STRG oder UMSCHALT: Tag + / -1

Pfeil nach oben/unten mit zwei Tasten STRG, UMSCHALT oder ALT: Monat + / – 1

Pfeil nach oben/unten mit den Tasten STRG, UMSCHALT oder ALT: Jahr + / – 1

 

Durch Klicken mit der linken Maustaste auf das Kalendersymbol oder drücken von F9 kann ein Kalender aufgeklappt werden, ein Klick mit der rechten Maustaste auf diesen Kalender erweitert den Kalender auf 2 und 3 Monate.

 

Zeitfeld mit Shortcuts im ERP-System bearbeiten

Zeit und Dauer können sowohl als Uhrzeit als auch im Dezimalformat eingegeben werden. Wenn Sie eine Uhrzeit eingeben, können Sie „.“ (Punkt) und „:“ (Doppelpunkt) als Trennzeichen benutzen. Für das Dezimalformat steht Ihnen das „,“ (Komma) zur Verfügung. Angezeigt werden jedoch sowohl Zeit als auch Dauer als Uhrzeit.

 

Tastenkombination für Zeitangaben

j oder n: aktuelle Uhrzeit

Pfeil nach oben/unten mit einer Taste STRG, UMSCHALT: oder ALT: Minute + / -1

Pfeil nach oben/unten mit zwei Tasten STRG, UMSCHALT oder ALT: Stunde + / – 1

 

mit Shortcuts im ERP-System in Ansichten oder Datensätze navigieren

NUM* (Multiplikation) (auf dem Ziffernblock): Ordnerliste alle Ebenen unterhalb des aktuellen Objektes öffnen (In der Ordnerliste öffnet sich damit der gesamte darunter befindliche Baum, was auch die in einem Objekt eingehängten Dokumente und Informationen beinhaltet. Diese Funktionalität ist mit Bedacht zu verwenden: Das Öffnen kann je nach Datenvolumen und Höhe bzw. Tiefe der gewählten Ebene mehrere Minuten dauern! Die Ordnerliste aktualisiert sich dabei erst, wenn alle Äste des Baumes eingelesen sind!)

NUM+ (Addition) (auf dem Ziffernblock): Ordnerliste nächste Ebene unterhalb des aktuellen Objektes öffnen (In der Ordnerliste öffnet sich damit die nächste Ebene, was je nach Höhe bzw. Tiefe auch die in einem Objekt eingehängten Dokumente und Informationen beinhalten kann. Diese Funktionalität ist mit Bedacht zu verwenden: Das Öffnen kann je nach Datenvolumen und Höhe bzw. Tiefe der gewählten Ebene mehrere Minuten dauern! Die Ordnerliste aktualisiert sich dabei erst, wenn alle Äste des Baumes eingelesen sind!)

NUM- (Subtraktion) (auf dem Ziffernblock): Ordnerliste alle Ebenen unterhalb des aktuellen Objektes reduzieren

ALT+0: Umschalten in die Ordnerliste; Fokus wird in die Ordnerliste gesetzt

ALT+1: Umschalten in die erste Karteikarte Objektansicht; der Fokus positioniert in das aktuelle Objekt auf die erste [Karteikarte] oder das erste Feld

ALT+2: Umschalten in die zweite Karteikarte Objektansicht; der Fokus positioniert

in das aktuelle Objekt auf die erste [Karteikarte] oder das erste Feld

ALT+3 … ALT+9: Umschalten in die dritte bis neunte Karteikarte Objektansicht usw. für jede weitere Karteikarte; der Fokus positioniert in das aktuelle Objekt auf die erste [Karteikarte] oder das erste Feld

STRG+ALT+0: Umschalten auf das erste bzw. aktuelle Feld im Master; der Fokus positioniert in die erste bzw. aktuelle Zelle des Master

STRG+ALT+1: Umschalten in die erste Master/Detail-Tabelle; der Fokus positioniert in die erste bzw. aktuelle Zelle des Master/Detail

STRG+ALT+2: Umschalten in die zweite Master/Detail-Tabelle; der Fokus positioniert in die erste bzw. aktuelle Zelle des Master/Detail

STRG+ALT+3: … STRG+ALT+9 Umschalten in die dritte bis neunte Master/Detail-Tabelle; der Fokus positioniert in die erste bzw. aktuelle Zelle des Master/Detail

STRG+1: Ändern der aktuellen Ansicht in die Feldansicht; <Ansicht> / <Aktuelle Ansicht> / <Feldansicht>

STRG+2: Ändern der aktuellen Ansicht in die Tabellenansicht; <Ansicht> <Aktuelle Ansicht> <Tabellenansicht>

STRG+NUM+6 (auf dem Ziffernblock): Bei Objekten mit Karteikarten wird auf die nächste Karteikarte geblättert

STRG+NUM+4 (auf dem Ziffernblock): Bei Objekten mit Karteikarten wird auf die vorherige Karteikarte geblättert

STRG+Y: Objektauswahl, <Ansicht> / <Gehe zu>

STRG+NUM+7 (auf dem Ziffernblock): zum ersten Datensatz blättern

STRG+NUM+8 (auf dem Ziffernblock): einen Datensatz zurückblättern

ALT+Pfeil nach oben: einen Datensatz zurückblättern

STRG+NUM+2 (auf dem Ziffernblock): einen Datensatz vorblättern

ALT+Pfeil nach unten: einen Datensatz vorblättern

STRG+NUM+1 (auf dem Ziffernblock): zum letzten Datensatz blättern

 

mit Shortcuts im ERP-System Informationen aus Dokumentenablage öffnen

STRG+I: Aufruf der zum aktuellen Datensatz in der Dokumentenablage enthaltenen Dokumente; <Information> / <Dokumente/Informationen>

 

ACHTUNG: Aus technischen Gründen funktionieren einige Tastenkombinationen innerhalb von HTML-Infomasken, bzw. HTML-Eingabefeldern nicht. So sind dort u.a. STRG+F, STRG+O, STRG+Y, STRG+I nicht ausführbar.