Service Pack 1 für Steps Business Solution 2017

Step Ahead AG - Steps Business Solution 2014.5

Mit dem Release 2017.0 Service Pack 1 stellt die Step Ahead AG wie gewohnt Fehlerbehebungen, aktualisierte Kompatibilitäten und Konformitäten zur Verfügung. Selbstverständlich sind außerdem in diesem Release attraktive neue Funktionen enthalten, sogar eine komplett technologisch überarbeitete Steps Exchange Synchronisation.

Für dieses Servicepack 1 müssen grundsätzlich keine neuen Lizenzdateien verwendet werden. Für sämtliche neuen Funktionen existiert eine aktualisierte Dokumentationen, alle nicht aktualisierten Dokumentationen der Version 2017.0 behalten ihre Gültigkeit.

1. Optimierung der Systemperformance

Im Rahmen dieses Service Packs wurde die Performance besonders in folgenden Anwendungsszenarien bemerkbar optimiert:

  • Zwischenspeichern von Benutzereinstellungen und Systemparametern
  • Ladeverhalten der Inhalte in der Belegnavigation
  • Ladeverhalten der Oberflächen

Auf dem Referenzsystemen (INTEL i7-7500 CPU, 16GB RAM) konnten in den Tests mit diesen Optimierungen gegenüber der Version 2017.0 folgende Beschleunigungsfaktoren erzielt werden:

  • User Help Desk: Speichervorgang um Faktor 6,5, Lesevorgang um Faktor 10 schneller
  • Auftrag: Speichervorgang um Faktor 2, Lesevorgang um Faktor 2,5 schneller
  • Angebot: Speichervorgang um Faktor 2, Lesevorgang um Faktor 2,5 schneller
  • Geschwindigkeit beim Öffnen der meisten Drill-Down-Oberflächen mindestens um Faktor 1,5 beschleunigt

2. Redesign Exchange Synchronisation

Die neue Steps Exchange Synchronisation ist abwärtskompatibel zu allen aktuell in Softwarepflege unterstützten Steps Business Solution Releases.

Highlights:

  • Deutliche Performance-Steigerung: Die Datenbankzugriffe erfolgen nun durchschnittlich 10-mal schneller und die Exchange-Zugriffe 4-mal schneller
  • Bei „geplanten Tätigkeiten“ können Änderungen bidirektional sowohl in der Steps Business Solution als auch z.B. in angebundenen E-Mail- oder Kalenderapplikationen, an den Feldern Beschreibung, Text, Start und Ende vorgenommen werden. Die Synchronisation findet in beide Richtungen statt. Die zeitlich aktuellste Änderung hat dabei die höchste Gültigkeit und wird synchronisiert.
  • Neben der allgemeinen Konfiguration, welche systemweit gültig ist, kann mit Unterstützung unserer technischen Berater auf Datenbankebene die Synchronisation für jeden Benutzer individuell definiert werden. So kann beispielsweise für User A eine Synchronisation von Urlauben und Abwesenheiten veranlasst werden und abweichend für User B eine Synchronisation von Aufgaben und Fixterminen.

3. Erweiterung des Feldtyps „WWW“ um das URI-Schema „file“

Aus dem Feldtyp „WWW“ können neben Internetseiten zusätzlich Ordnerstrukturen, Dateien oder ausführbare Programme geöffnet werden. Ein Beispiel zum Öffnen eines Ordners ist der Feldinhalt:

file:///\\Servername\Freigabe

4. Optimierung im Produktion Leitstand

Konfiguration des Zoomverhaltens im Leitstand: Je nach Einsatzszenario kann das ideale Zoomverhalten individuell konfiguriert werden.

Neue Skalierung Kalenderwoche im Leitstand: Ein feineres Zoomverhalten im Leitstand ermöglicht ein weicheres Zoomen und eine Orientierung auf Basis von Kalenderwochen.

5. Berechtigungssteuerung zur Speicherung in die Zwischenablage

Die neue Berechtigungssteuerung kann dem unerwünschten Exportieren vieler sensibler Datensätze aus der Tabellenansicht über die Zwischenablage vorbeugen.

Die Steuerung erfolgt über das Administrations-Werkzeug „AdminUsers“ rollenspezifisch auf der Registerkarte „Steps Explorer“. Der Anwender wird bei aktiver Berechtigungseinschränkung mit einer Hinweismeldung informiert.

6. Archivierung der Steps Dokumentenablage in DocuWare

Die Steps DocuWare Integration ermöglicht eine permanente Archivierung aller in der Steps Dokumentenablage gespeicherten Dokumente einzurichten.

Für die notwendige Verschlagwortung können sowohl die Schlagworte aus der Steps Dokumentanablage wie auch die verfügbaren Daten des Objektes herangezogen werden, so dass eine nachträgliche manuelle Verschlagwortung nicht mehr notwendig ist. Außerdem kann gesteuert werden, in welchen Intervallen diese automatische Archivierung durchgeführt werden soll.

So können auch manuell in der Steps Business Solution hinzugefügte Dokumente in DocuWare revisionssicher archiviert werden.

7. Produktfreigaben und Abkündigungen

Zur Version 2017.0 SP1

Mit Freigabe der Steps Business Solution 2017.0 Service Pack 1 werden die Steps Business Solution Versionen wie zur Version 2017.0 unterstützt. Die bereits kommunizierten Abkündigungen behalten ihre Gültigkeit

Zur Version 2018.0

  • Steps Active Server (alt)
  • Steps Reporting Classic

Wichtiger Hinweis: Beide Produkte werden zur Version 2018.0 nicht mehr ausgeliefert und nicht mehr vom Support gewartet. Auch die notwendigen Basistechnologien werden nicht mehr in der Auslieferung enthalten sein.
Reports und Active Server Jobs, die auf diesen Technologien basieren, sind unbedingt auf die neuen Technologien zu migrieren, da diese mit Version 2018.0 nicht mehr genutzt werden können!